Donnerstag, 11. Mai 2017

Finale der Fronti-Challenge 17,5T

Auch die Fronti-Challenge fuhr in der neu eröffneten Arena 33 in Andernach das Finale der ersten Saison und möglicherweise auch das letzte Rennen mit den 17,5T Motoren, die in dieser ersten Saison vorgeschrieben waren, denn in Zukunft rücken die frontngetriebenen Tourenwagen mit einem einheutlichen 13,5T-Triebwerk von Muchmore in verschiedenen neuen Rennserien aus.

Auch wenn die Youngtimer und die Fronti-Challenge zukünftig getrennte Wege gehen, sieht es für diese Rennklasse doch mehr als rosig aus, denn die Starterzahlen haben sich doch sehr erfreulich entwickelt. In Andernach gab es mit 28 Startern einen neuen Teilnehmerrekord.





Erstmalig war auch Toni Rheinard mit am Start.Als einer der wenigen mit einem klasse lackierten VW Golf  inmitten des Fiesta-Clubs. Der Fiesta war ansonsten mal wieder die meistgefahrene Karosserie.






Um es vorweg zu nehmen...trotz der Doppelbelastung mit seiner Arena 33 golfte Toni von Anfang an Top-Zeiten in den Teppich.

Dabei duellierte er sich spektakulär mit Olli Kaufmann und Bernd Haas.In dieser Reihenfolge kamen die drei dann auch ins Ziel..

Am Ende des Renntages wurden dann noch die drei besten der Saison gekürt. Ein Streichergebnis wurde hier angerechnet. Die Gesamtwertung gewann Jens Höntsch vor Olli Kaufmann und Wolfgang Friese.

Gratulation an alle Sieger und vielen Dank allen, die dabei gewesen sind! Die Gesamtrangliste findet Ihr unter dem entsprechenden Menüpunkt.